Dr. Peter Frühmann Gynäkologie und Geburtshilfe
Kopalgasse 4-12/Stg. 42/6, 1110 Wien
(+43) 01/749 22 01 Alle Kassen
Ordinationszeiten: Mo. und Mi. 13:00 18:30 Uhr
Di. und Do. 09:00 13:30 Uhr
Dr. Peter Frühmann Gynäkologie und Geburtshilfe
Simmeringer Hauptstraße 101/103, 1110 Wien
(+43) 01/749 22 01 Alle Kassen
Ordinationszeiten:
Montag und Mittwoch 13:00 18:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 09:00 13:30 Uhr
Die
Vielfalt der Verhütung

dsc 0036neu2 kopie

Last-Minute-Verhütung: nur für den Notfall

Wann ist die "Pille danach" einzunehmen?

Die Pille danach kannst du einnehmen, wenn du ungewollten oder ungeschützten Sex hattest (z.B. Kondom gerissen oder Pille vergessen). Die Pille danach kann in einem solchen Fall eine Schwangerschaft verhindern.
Dazu muss sie aber so früh wie möglich nach dem ungeschützten Sex eingenommen werden, spätestens 72 Stunden danach. Es gilt: je früher, desto besser!
Die Pille danach ist nicht als reguläres Verhütungsmittel gedacht, sondern wirklich nur für den Notfall. Sie sollte nicht regelmäßig eingenommen werden, da die in ihr enthaltenen Hormone deinen Körper belasten.

Wie wirkt die Pille danach?

Die Pille danach enthält das Hormon Levonorgestrel. Dieses Hormon unterbindet den Eisprung. Die Notfallpille wirkt demnach nur, wenn der ungeschützte Sex vor deinem Eisprung stattgefunden hat. Falls du nach deinem Eisprung ungeschützten Sex hattest, kann es sein, dass schon eine Befruchtung stattgefunden hat. In dem Fall hat die Pille danach keine Wirkung mehr. Sie ruft also keinen Schwangerschaftsabbruch hervor.

Wie wird die Pille danach angewendet und wie sicher ist sie?

Die Pille danach ist ein Dragee, das du einmalig einnimmst.
Liegt der ungeschützte Sex erst bis zu zwölf Stunden zurück, ist die Pille danach zwischen 97 und 99 Prozent zuverlässig. Ab da sinkt die Sicherheit. Wird die Pille später als 72 Stunden nach dem Sex eingenommen, hat sie keine Wirkung mehr. Wenn du die Pille danach eingenommen hast, bekommst du deine nächste Monatsblutung wahrscheinlich ganz normal. Im Falle einer Schwangerschaft kann sie sich ein bisschen verzögern.
Wenn du mehr als fünf Tage überfällig bist, geh auf jeden Fall zu deinem Gynäkologen oder mach einen Schwangerschaftstest.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Pille danach?

Da es sich bei der Pille danach um ein Medikament handelt, können Nebenwirkungen auftreten. Diese kommen aber nicht bei jeder Frau vor und sind nicht gefährlich.
Mögliche Nebenwirkungen sind unregelmäßige Menstruationsblutungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Unterbauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerz oder Erbrechen. Falls es in den drei Stunden nach der Einnahme der Pille danach zu Erbrechen kommt, musst du sie nochmals einnehmen, da es sein kann, dass sonst die Wirkung eingeschränkt ist.